tattoo_studio_stuttgart_blog
Art 4 Soul Ink

Art 4 Soul Ink

Ist ein Tattoo das richtige für mich?

Inhaltsverzeichnis

Tattoos wurden vor einigen Jahren noch als Trend belächelt, der nach seinem Anstieg auch genauso schnell wieder nachlassen würde. Stolzen Besitzern von einem oder mehreren Tattoo´s wurde vorausgesagt, dass sie ihre Entscheidung bald bereuen würden. Doch der Abschwung ist nicht eingetreten, die Begeisterung für die permanenten Bilder auf der Haut bleibt gleich. 

Und unsere Erfahrung im Studio zeigt: Viele Interessierte lassen sich nach jahrelanger Bedenkzeit dann doch ein Tattoo in Stuttgart stechen, weil sie sich letztendlich sicher damit sind.


Aber woran liegt es, dass manche Menschen sich ganz spontan für ein neues Tattoo und das passende Motiv entscheiden, während andere lange zögern und sich nie so richtig sicher sind? Und gibt es überhaupt für jeden das passende Tattoo oder verzichten manche Interessierte zu Recht, weil ein Tattoo eigentlich nicht zu ihnen passen würde?

Man muss sich immer bewusst machen, dass kein Mensch so ist, wie der andere. Es gibt unzählig viele Gründe, die für oder gegen ein Tattoo im Generellen sprechen und ebenso viele, die jeweils gegen ein bestimmtes Motiv oder eine bestimmte Stelle sprechen. Genauso viele Gründe gibt es aber auch, die dafür sprechen.

Letzten Endes ist es immer eine extrem persönliche Entscheidung, bei der man sich von sämtlichen äußeren Einflüssen frei machen sollte. Wer ein Tattoo haben möchte, gelangt irgendwann an den Punkt, an dem er sich absolut sicher damit ist. 

Die Körperstelle oder die Hintergründe für das Motiv haben sich im Laufe der Zeit gefestigt und es besteht kein Zweifel mehr (nur vielleicht noch ein bisschen Angst oder die kleine Stimme der Kritiker, die einem zuflüstert, was „man“ zu tun oder zu lassen hat). Genauso gut kann es auch sein, dass man einen spontanen Einfall hat und sofort weiß „Das ist es!“. Dass man sich sofort sicher ist, bedeutet nicht, dass man es später eher bereuen wird.

 

 

So wirst du dir sicher mit dem Tattoo

Es ist keine Neuigkeit, dass ein Tattoo eine Entscheidung für immer ist. Wenn die Farbe einmal unter der Haut sitzt, ist sie nur durch eine aufwendige, teure und schmerzhafte Laserbehandlung wieder zu entfernen. Deshalb ist die Entscheidung für ein Tattoo auch keine Trendfrage, sondern eine Frage der persönlichen Überzeugung. 

Folgende Anzeichen können dir deutlich sagen, dass du bereit für ein Tattoo bist:

  • Wenn du andere Menschen mit schönen Tattoo´s siehst, bist du neidisch.
  • Du kannst die Augen nicht von schönen Tattoo´s abwenden.
  • Du überlegst mindestens einmal täglich, welche Motive du gerne wo hättest.
  • Ständig zeichnest, entwirfst und recherchierst du dein Traumtattoo.
  • Du erwischst dich immer wieder dabei, wie du auf eine Körperstelle starrst und dir dein Wunschtattoo dort vorstellst.

Das alles zeigt dir, dass ein Tattoo für dich einen wirklichen Mehrwert darstellt, eine besondere Verschönerung und ein persönliches Kunstwerk ist. Wenn es dir auch so geht, dann musst dur dir keine Sorgen machen, dass Tattoo´s für dich nur ein Trend sind, dem du blind folgst. 

Falls du aber immer noch Zweifel haben solltest, kannst du einen simplen Test machen. Besorge dir ein paar hübsche Klebetattoos, wie es sie für Kinder gibt. Vielleicht hattest du solche auch als Kind schon – es gibt sie immer noch.
Trage immer wieder ein solches Klebetattoo an der Stelle, wo du dir ein echtes Tattoo wünschst und beobachte dich selbst. Hüpft dein Herz vor Freude, wenn du das Bild auf der Haut (auch nur aus dem Augenwinkel) siehst? 

Würdest du am liebste ins Tattoo Studio Stuttgart gehen und es dir sofort stechen lassen? Denkst du immer wieder „JA! Nur eben ein anderes Motiv…“? Damit hast du deine deutliche Antwort.

 

 

Die richtige Motiv-Findung

Wer sich sicher ist, ein Tattoo zu wollen, steht vor der wichtigen Frage nach dem perfekten Motiv. Oft ist es zwar genau anders herum, dass man nämlich schon lange ein Motiv möchte und sich die Sache mit dem dauerhaften Tattoo noch überlegen muss. Es kommt aber auch vor, dass Menschen einfach Körperkunst lieben und Bilder auf der Haut möchten – aber nicht so ganz mit der persönlichen Motivwahl zurecht kommen. 

Für dein eigenes, passendes Tattoo solltest du ein paar Punkte beachten:

  • Dein Motiv steht für dich, also zum Beispiel deine Werte, ein wichtiges Erlebnis, Menschen die du liebst, Charaktereigenschaften, oder, oder… Was es auch jeden Fall nicht sein sollte, ist ein Katalog-Motiv. Du kannst dir natürlich Anregungen und Ideen bei anderen Motiven holen! Aber eine gewisse Individualität ist auf jeden Fall wichtig!
 
  • Der Stil des Motivs passt zu deinem Stil, also zu deinem Geschmack, deinem Äußeren, deinem Typ. Vielleicht findest du einen bestimmten Stil an anderen Menschen ganz toll, musst aber zugeben dass dieser auf deinem Körper total deplatziert wirken würde. Finde deinen eigenen Stil, der deine Vorzüge betont. Dabei berät dich ein Künstler auch gern!
 
  • Wähle dein Motiv nicht nach Geld oder Schmerz aus. Das klingt vielleicht zunächst verrückt, aber bedenke: Du hast dein Tattoo für den Rest deines Lebens. 

Wenn du jetzt wegen ein paar Euro weniger ein kleineres oder anderes Motiv stechen lässt, als du eigentlich willst, bist du vielleicht für immer unzufrieden damit

. Oder wenn du aus Angst vor Schmerzen eine andere Körperstelle wählst, denkst du dir vielleicht für immer „Hätte ich doch nur einmal die Zähne zusammen gebissen, dann wäre es perfekt geworden. Dein Traumtattoo ist es wert, ein bisschen länger zu sparen oder eine kurze Zeit den Schmerz zu ertragen. Dafür hast du dann für immer genau das, was du wolltest.

 

Tattoos im Laufe der Zeit

Die eigene Persönlichkeit und der Geschmack ändert sich im Laufe des Lebens. Das gilt es natürlich bei der Entscheidung zu bedenken, so dass du vielleicht nicht unbedingt das verrückteste Motiv aus einer Laune heraus stechen lassen möchtest. 

Generell kannst du aber davon ausgehen, dass sich eine jahrelange Leidenschaft, eine Eigenschaft oder die Liebe zu einem Familienmitglied etwa, nicht um 180 Grad wenden wird. Daher wirst du mit deinem persönlichen Tattoo in ein paar Jahren bestimmt nicht überhaupt nichts mehr anfangen können. 

Selbst wenn sich deine Prioritäten verschieben oder du dich veränderst, steht das Tattoo dann für eine wichtige Zeit und bedeutende Bereiche und kann so zu einem Bild auf deinem Körper – der Langkarte deines Lebens – werden.


Außerdem gilt es natürlich zu bedenken, dass auch die Haut sich verändert, de ja täglich vielen Einflüssen ausgesetzt wird. Bereits über wenige Jahre hinweg wird ein Tattoo verblassen, die Farben werden schwächer und die Umrisse sind nicht mehr so scharf. 

Das ist kein Grund zur Traurigkeit, denn im Tattoo Studio Stuttgart kannst du ganz einfach ein geliebtes Tattoo auffrischen lassen. Und vielleicht möchtest du dann auch gleich etwas anpassen und kleine oder größere Änderungen vornehmen lassen. 

Letzten Endes kannst du aus den meisten Motiven sogar durch Covering ganz neue Tattoos zaubern lassen. So sind deine Tattoo´s genauso im Wandel, wie du selbst und wachsen und entwickeln sich mit dir zusammen.

Ein Tattoo in Stuttgart stechen lassen! Du willst mehr darüber wissen? Ruf´am besten direkt an!

Teile den Beitrag:
Scroll to Top