pexels-brett-sayles-2087995
Art 4 Soul Ink

Art 4 Soul Ink

Unser Tattoo Studio in Zeiten von Corona

Unser Tattoo Studio in Zeiten von Corona

Wer Lust auf ein neues Tattoo oder ein neues Piercing hat, für den sind unsere Türen ab sofort wieder geöffnet. Die Corona-Lockerungen gelten für Tätowierer und Piercer und somit natürlich auch für das unser Tattoo Studio in Stuttgart.

Damit das auch lange so bleibt, müssen wir uns alle an bestimmte Maßnahmen und Regeln halten, vor allem weil es beim Tätowieren äußerst hygienisch und steril zugehen muss, was natürlich auch schon vor Corona-Zeiten der Fall war. 

Doch jetzt gilt es vor allem die Ansteckungsgefahr von Covid-19 zu minimieren. Wenn wir uns alle an die Regeln halten, dann können wir euch auch weiterhin Farbe unter die Haut bringen. 

Denkt bitte daran! – Und vor allem: Seid bitte rücksichtsvoll, wenn ihr unseren Laden betretet. Da auch wir viele Terminanfrage haben und viele von euch gerne persönlich für eine Terminvereinbarung vorbeikommen, gelten natürlich die Corona-Hygienebestimmungen auch für „Kurzbesucher“ des Ladens.



Hygiene-Regelungen in unserem Haus 

Wir wissen es kann ziemlich nervig sein, und auch uns steht der Mund- und Nasenschutz schon bis oben, aber was sein muss, das muss eben sein. Damit wir alle gesund bleiben müssen wir uns an bestimmte Regeln halten.



Die Gesetze:

  • Dem Personal müssen Mund- und Nasenbedeckungen zur Verfügung gestellt werden, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Unter besonderen Umständen können auch Atemschutzmasken zur Pflicht werden. Auch den Kunden müssen natürlich die entsprechenden Utensilien zum Schutz bereitgestellt werden, anderenfalls muss sich jeder Kunde eigeständig darum kümmern.
 
  • Personen (Personal oder Kundschaft) dürfen sich nicht im Studio aufhalten, sofern sie sich krank fühlen, insbesondere nicht bei Symptomen einer Atemwegserkrankung und/oder Fieber. Diese Regelung gilt nicht, wenn der Arzt eine Erkältung diagnostiziert hat und es sich nicht um Covid-19 handeln
 
  • Verdachtsfälle, im Personal, müssen abgeklärt werden. Hierzu muss das Studio sich auf ein Verfahren einigen, beispielsweise im Rahmen von Infektionsnotfallplänen.
 

Das müsst ihr also beachten:

  • Bitte tragt mindestens beim Betreten, beim Verlassen und bei der Behandlung euren Mund- und Nasenschutz. Vorbildlich wäre es natürlich, wenn ihr euren Schutz für die gesamte Dauer eures Aufenthaltes tragen würdet.
  • Falls ihr Symptome habt, die auf eine Corona-Virus-Erkrankung hindeuten, dann dürft ihr unter keinen Umständen in unser Studio kommen, auch nicht für ein „schnelles Piercing“. Geht bitte stattdessen zum Arzt und lasst euch durchchecken, damit es euch bald besser geht.
  • Ansonsten bitten wir euch unsere Hygienetipps zu beherzigen, denn wer sich schützt, schützt uns
 

 

Hygienetipps

  • So gern wir euch haben und so sehr wir uns über euren Besuch freuen: Händeschütteln ist vorerst leider tabu. Wir freuen uns daher über ein einfaches Lächeln von euch (das geht auch mit den Augen😉).
  • Falls ihr euch nicht gut fühlt, dann kommt bitte nicht zu eurem Termin. Ruft bitte an und sagt rechtzeitig Bescheid, wir finden sicher einen
  • Wascht regelmäßig und vor allem gründlich eure Hände
  • Haltet eure Hände, wenn möglich, aus dem Gesicht
  • Haltet so gut es geht ausreichend Abstand. (Mindestens 1,5 Meter, empfohlen werden 2 )
  • Falls ihr husten müsst, dann tut dies bitte in ein Papiertaschentuch oder in eure Ellenbeuge (auch wenn ihr eine Maske tragt).
  • Auch zum Gang auf die Toilette empfiehlt es sich einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.
  • Wascht euch eure Hände beim Betreten des Ladens / desinfiziert eure Hände
  • Wascht euch eure Hände sofort, wenn ihr wieder Zuhause
 
 

Wie hoch ist das Infektionsrisiko?

Ist ein Tattoo während der Pandemie vielleicht zu risikoreich? Wie hoch ist die Gefahr sich beim Tätowierer mit dem Coronavirus anzustecken? Bin ich durch die frischen Wunden angreifbarer für das Virus?

Kann ich mich ausreichend schützen? 

Weil sich viele von euch sicher Gedanken machen, ob das Ansteckungsrisiko mit Covid-19 beim Tätowieren höher ist, wollen wir auch dazu ein paar Worte verlieren.

Die Infektionsgefahr in unserem Tattoo Studio in Stuttgart ist nicht höher und nicht geringer als beim Frisör oder Kosmetiker. 

Mit Covid-19 kann man sich quasi überall anstecken, da die Infektion über die Atemwege stattfindet. 

Ihr müsst aber dennoch keine Angst haben, da wir selbst natürlich einen Mund- und Nasenschutz tragen und somit euch vor einer Infektion schützen. 

Aus gleichen Gründen bitten wir natürlich auch euch euren Mund und eure Nase entsprechend für die Dauer der Behandlung zu bedecken, da wir beim Tätowieren euch natürlich sehr nah sein müssen.

Es ist kein Geheimnis, dass es natürlich vorkommen kann, dass durch die offene Wunde Bakterien eindringen können. 

Die Hygiene-Standards sind daher immer sehr hoch, auch schon vor Corona. Deshalb müsst ihr euch vor allem beim Tätowierer keine Sorgen um ausreichende Hygiene machen. 

Zudem ist eine Infektion mit dem Coronavirus durch die frische Tattoo-Wunde sehr unwahrscheinlich. Um eine Infektion auszulösen müssen die Viren über die Atemwege aufgenommen werden. 

Die Aufnahme direkt über das Blut ist somit fast ausgeschlossen. Stand heute gibt es kein bewiesenes Fallbeispiel, bei dem Viren über eine offene Wunde in den Körper belangt sind.


Was wir tun, damit sich niemand bei uns ansteckt:

  • Wir stellen euch Desinfektionsmittel bereit, sodass ihr euch jederzeit die Hände desinfizieren könnt.
  • Auch wir tragen einen Mund- und Nasenschutz, sodass wir uns, aber in erster Linie euch schützen.
  • Wir lassen nur so viele Kunden in den Laden, dass der Mindestabstand immer eingehalten werden
  • Wir lüften regelmäßig unser Studio
  • Wenn ihr euch unwohl fühlt, weil wir euch eventuell in der ein oder anderen Situation zu Nahe kommen, dann könnt ihr uns das gerne sagen. Wir reagieren sofort und versuchen wie wir eventuell mit mehr Abstand arbeiten können.
  • Generell gilt: Der Kunde ist König! Wir tun alles, dass ihr euch wohl bei uns fühlt.

Lassen wir noch einmal alle Fakten auf uns wirken, dann muss einfach gesagt werden, dass ein neues Tattoo oder ein neues Piercing kein wirkliches Risiko in Bezug auf Covid-19 darstellt. 

Gönnt euch euren neuen Blickfang und kommt gerne zu einem Beratungsgespräch vorbei. (Vorherige Terminvereinbarung ist erwünscht.) Wir hoffen, wir konnten dem ein oder anderen die Angst nehmen.

Wir versprechen euch, dass eure Gesundheit stets im Vordergrund steht.

Wir freuen uns auf euch! ❤️ 

Euer Art 4 Soul Ink

Teile den Beitrag:
Scroll to Top